Stefanie Huber

Violoncello

Die Cellistin Stefanie Huber erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von acht Jahren an den Musikschulen Wiens.

2014 schloss sie ihr Konzertfach- und IGP- Studium bei Othmar Müller am Joseph- Haydnkonservatorium Eisenstadt mit Auszeichnung ab.

Weitere musikalische Impulse erhielt die Cellistin von Reinhard Latzko, Stefan- Jess-Kropfitsch, Wolfgang Boettcher, Diethard Auner, Josef Luitz, Georg Baich, Philip von Steinaecker und Christoph Richter.

2012-2014 war sie Mitglied des Gustav- Mahler Jugendorchesters und ist außerdem Mitglied zahlreicher Kammermusikformationen und Ensembles.

2015 wurde Stefanie Huber mit dem Trio Trikolon Preisträgerin internationaler Kammermusikwettbewerbe in Slowenien, Spanien, Schweiz und Malta.

Zusätzliches Streicherkammermusikstudium bei Prof. Johannes Meissl an der Musikuniversität Wien.

Seit 2021 ist die Cellistin Mitglied des Varga Quartetts Wien.

Sie unterrichtet an der Musikschule Baden.

Stefanie Huber spielt ein Guadagnini Model von Henriette Lersch.